Terminplaner
August 2018
MoDiMiDoFrSaSo

 Stadtbezirksverband Rostock Mitte

Dienstag, 21.08.2018 | 18:30 Uhr

Restaurant Hopfenkeller
Kröpeliner Str. 18
18055 Rostock
Telefon: 0381 459 1129
E-Mail: cdu-rostock@t-online.de




Weitere Informationen:
 


  

 Auf dem Weg zum Bürger-Wahlprogramm - Wohnen und Leben in Rostock

Mittwoch, 22.08.2018 | 18:30 Uhr

Elbotel
Fritz-Triddelfitz-Weg 2
18069 Rostock
Telefon: 0381 459 1129
E-Mail: cdu-rostock@t-online.de


Auf dem Weg zum Bürger-Wahlprogramm

Sehr geehrte Damen und Herren,

die anstehenden Kommunalwahlen im Jahr 2019 wollen wir als CDU zum Anlass nehmen, ein zukunftsweisendes Wahlprogramm für die Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln. Deshalb setzen wir neben unseren Mitgliedern auf die Mitwirkung von Vereinen, Initiativen, Unternehmen und interessierten Einwohnern unserer Universitäts- und Hansestadt. Um ein bestmögliches Programm zu erarbeiten, laden wir zur themenspezifischen Diskussionsveranstaltung „WOHNEN UND LEBEN IN ROSTOCK“

am Mittwoch, den 22.August 2018, um 18.30 Uhr im Elbotel, Fritz-Triddelfitz-Weg 2 in 18069 Rostock.

Impulsreferate:

Hartmut Thede, Leitung Projektentwicklung bei Semmelhaack Wohnungsbau

Jürgen Richter, Geschäftsführer des DRK Rostock.



Die Wohnsituation in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist und bleibt angespannt. Bezahlbarer und attraktiver Wohnraum ist kaum vorhanden, der Wohnungsleerstand auf einem Rekordtief. Die CDU-Fraktion in der Bürgerschaft war in den vergangenen Jahren der verlässliche Ansprechpartner und Impulsgeber für die Entwicklung neuer Wohnkonzepte zur Lösung dieses Problems. Besonders deutlich wird dies durch das innovative „Fünf-Punkte-Programm Wohnen, Leben und Arbeit in Rostock“ sowie das ebenfalls von der CDU-Fraktion erfolgreich ins Leben gerufene „Bündnis für Wohnen in Rostock“.

Hinzu treten auch sozial-infrastrukturelle Probleme: so betrifft der demografische Wandel auch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und stellt besondere Anforderungen an die zukünftige Stadtteilentwicklung. Gleichzeitig sind KiTa-Plätze in Rostock nicht ausreichend vorhanden.

Im Gespräch mit Vertretern aus der Wirtschaft und den freien Trägern, Ehrenamtlern und Kommunalpolitikern möchten wir erfahren, wie die Wohn- und Lebensqualität in Rostock verbessert werden kann und welche diesbezüglichen Vorstellungen, Wünsche, Anregungen und Ideen bestehen. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Peters


  
Nach oben